Beauty Bookmarks ›0

from Nina Meller
24.09.2021, Brauchtum & Tradition Kulinarik

Der Liachtbratl Montag: Wir heißen den Herbst willkommen!

Wenn sich der Sommer verabschiedet hat und die Tage allmählich immer kürzer werden, ist es irgendwann so weit: Bei der Arbeit muss erstmals wieder das künstliche Licht angeschaltet werden. In früheren Zeiten gab es dafür sogar einen fixen Termin: den sogenannten Liachtbratl Montag. Er wurde damals von den Betriebsherren und Meistern eingeführt. Vorher war es den Handwerkern und Arbeitern nicht gestattet, eine Laterne oder Kerze anzuzünden, denn das war auf Dauer zu teuer.

Gearbeitet wurde an langen Sommerabenden also vorzugsweise draußen im Freien oder eben ohne Lichtquelle im Halbdunkeln. Von dem Geld, das die Betriebsherren durch den Verzicht auf Kerzen und Laternen im Sommer einsparen konnten, spendierten sie ihren Leuten einen Bratl mit Wein oder Bier: Daher der Begriff Liachtbratl Montag. Er ist seit 2013 ein von der UNESCO anerkanntes immaterielles Kulturerbe.

Warum wir Ihnen das erzählen? Weil auch wir den Liachtbratl Montag feiern! Zwar darf bei uns das ganze Jahr über das Licht angeschaltet werden, dennoch lassen wir es uns natürlich nicht nehmen, den schönen alten Brauch zumindest teilweise fortzuführen. Nämlich genau den Teil, der sich um den „Bratl“ dreht. Dazu möchten wir auch Sie ganz herzlich einladen!

Ein „blauer Montagnachmittag“ mit kulinarischen und musikalischen Delikatessen

In diesem Jahr findet der Liachtbratl Montag am 04. Oktober 2021 statt. Es handelt sich nämlich um ein „bewegliches“ Fest, das immer auf den Montag nach dem 29. September (dem Michaeli-Tag) fällt. Daraus resultiert auch die Redewendung „Der Michl zündet das Licht an“. Schon seit vielen Jahrzehnten wird an diesem Tag mittags die Arbeit niedergelegt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dürfen „blau machen“ und sich verwöhnen lassen, und ihre Chefs stiften den traditionellen Braten.

Meist wird der freie Nachmittag genutzt, um mit der ganzen Familie und lieben Freunden zusammenzukommen. Dann wird bei einem guten Essen, Bier oder Wein bis in den Abend hinein geredet und gelacht. Ein schöner Brauch, an dem auch Sie teilhaben können!

Am Liachtbratl Montag erwartet Sie nämlich in unserer urgemütlichen Poststube 1327 pünktlich ab mittags um 12.00 Uhr leckerer und natürlich frisch gebratener Schweinsbraten. Oder wie wir bei uns sagen: „Bratl in der Rein“. Sichern Sie sich also am besten frühzeitig ein Plätzchen, denn am späten Nachmittag wird es noch richtig stimmungsvoll. Dann spielt nämlich die berühmte „Ausseer Bradlmusik“ auf und es darf getanzt, geschunkelt und gesungen werden!

An diesem Tag ist beste Laune vorprogrammiert und wir heißen den Herbst mit offenen Armen willkommen: unabhängig davon, ob wir künstliches Licht brauchen oder die Sonne es noch einmal gut mit uns meint! Vielleicht haben Sie ja Lust, mit uns zu feiern? Wir würden uns riesig freuen!

about the author

Nina Meller

Nina ist als Direktrice für den Empfang verantwortlich und der erste Ansprechpartner für Hochzeiten auf unserer Veranstaltungshalbinsel Traunkirchen.

Sie ist in der Traunsee Region geboren und verbringt ihre Freizeit am liebsten aktiv im Salzkammergut.