von Andrea Zielinski 19.05.2023
Team  /

Digitalisierung im Tourismus

In der Berufsschule für Tourismus in Altmünster, standen 3 Tage ganz im Zeichen der Digitalisierung und Social Media im Tourismus. Unsere Mitarbeiterin Andrea Zielinski, zuständig für Online Marketing & Social Media, folgte der Einladung und durfte ihre Erfahrungen und Umsetzungsbeispiele in einem Vortrag, mit HGA-Berufsschullehrern aus ganz Österreich teilen, austauschen und einige neue Blickwinkel erfahren. Im Anschluss führte Wolfgang Gröller die Teilnehmer durch unsere Betriebe.

Veränderung und Fortschritt im Tourismus


Dankbar folgte ich der Einladung, in die Berufsschule für Tourismus Altmünster, zum Thema "Digitalisierung im Tourismus" vortragen zu dürfen. Lehrer aus ganz Österreich nahmen an einem 3-tägigen Seminar mit Schwerpunkt Digitalisierung und Social Media teil. Um den Lehrlingen in der Ausbildung zu Hotel- und Gastgewerbeassistenten möglichst aktuelle und reale Praxisbeispiele zeigen und vorstellen zu können, bilden sich die Lehrer ständig weiter. Zuständig für das gesamte Online Marketing & Social Media präsentierte ich verschiedene Lösungsansätze betreffend Reservierungssystemen, internem Netzwerk, Präsentation der eigenen Vorteile und Angebote als auch die Wartung aller Online-Portale und Gästeinformation.

Wie in so vielen Branchen hat sich auch im Tourismus in den letzten Jahren einiges getan - und das ist gut so! Anders wie in vielen Berufen, bedeutet Digitalisierung im Tourismus nicht, dadurch mehr Mitarbeiter einzusparen. Ganz im Gegenteil. Durch die Digitalisierung können meine Kollegen viel effizienter und vereinfachter arbeiten und Fehler um ein Vielfaches reduziert werden. Der Beruf der Hotel- und Gastgebwerbeassistenten wird dadurch immer attraktiver!

Social Media & Kooperationen


Schon lange ist Social Media ein fixer Bestandteil einer jeden Marketingplanung. Damit einhergehend kommen natürlich auch Hotel- und Gastgewerbeassistenten in Berührung mit Gewinnspielen, Influencer Kooperationen aber auch Gästen, welche über die digitalen Kanäle ihre Erfahrungen während dem Aufenthalt teilen. Ob beim Check In, in der Reservierung, beim Beantworten der Rückmeldungen oder auch im Service und der Küche sind unsere Kollegen immer über aktuelle Aktivitäten im Haus, aber auch online, informiert.

Mit den teilnehmenden Lehrern konnte ich vor allem auch über aktuelle Entwicklungen, mögliche Zukunftsszenarien und neue Blickwinkel philosophieren. Fragen wie: "Wie können wir uns in der Positionierung abheben? Wie wird sich der Tourismus die nächsten Jahren entwickeln? Wie können wir der jungen Generation zeigen, wie schön der Beruf ist? Welche neuen Anforderungen haben sich durch die Modernisierung im Berufsbild ergeben?" beschäftigten uns dabei.

Neue Ansätze & der Blick in die Zukunft


Schlussfolgernd kann ich der Berufsschule Altmünster zu dieser großartig organisierten Fortbildung nur gratulieren und möchte mich für die Möglichkeit daran teilzuhaben, bedanken. 

Im Tourismus zu arbeiten kann wunderschön, vor allem aber auch modern und digital, sein. Die neue Generation an Lehrlingen im Tourismus darf sich vor allem auf eine Lehrzeit mit vielen Möglichkeiten und Innovationen freuen. Die Gastronomie ist schon lange keine verstaubte und belächelte Branche mehr und bietet unzählige Möglichkeiten der Weiterentwicklung und Mitgestaltung eines jeden Einzelnen.

Andrea Zielinski und die HGA-Lehrer der Berufsschulen
Präsentation zur Digitalisierung im Tourismus
Hausführung durch Wolfgang Gröller in den Hotels

über den Autor

Andrea Zielinski

Andrea ist als Marketing Manager unter anderem für die Bereiche Online & Social Media verantwortlich. 

Die Oberösterreicherin ist nach Stationen in Tirol und Salzburg wieder in die Heimat zurück gekehrt und hat beruflich ihr Glück im Tourismus- und Sportmarketing gefunden. Ihre Freizeit verbringt sie sportlich und bevorzugt Out- als Indoor.